InfraRot Cannibal (c) Pit Hammann
 
+1Bones
Number of bones you will receive for purchasing this item.

Herzparasit

"Gifttherapie"

CD

Add to Cart
€14.99

Release: 2014
Status: In stock
Herzparasit - Gifttherapie CD


GIFTTHERAPIE, eine Wortzusammenstellung die nicht nur ambivalent ist, sondern auch Fragen aufwerfen lässt. Es ist der Titel des zweiten und somit neuen Albums von HERZPARASIT. Die „Herz-Industrial-Metaller“ aus Mün- chen sind zurück und ihre Mission, alle Erdlinge zu „vergiften“ geht in die nächste Runde. Das „Vergiften“ steht sinngemäß als Metapher für Verfüh- rung, Versuchung, Bindung an eine Sache und emotionales Festsaugen. Die Angst vor Trennung, vor Veränderung, vor Einsamkeit oder vor Schmerz spielte eine große Rolle bei den Songs. Die Stimmung auf GIFTTHERAPIE ist eher nachdenklich, selbst/sozial/gesellschaftskritisch, tiefsinnig und melan- cholisch. Thematisch und textlich wird mit dem neuen Album ein besonderer Denkanstoß gegeben, den das wir Menschen uns, mehr oder weniger sinn- bildlich, selber vergiften bzw. vergiften lassen mit Gedanken, Emotionen, äußeren Einwirkungen, Nahrung oder Konsum. Wir Menschen lassen es zu, dass man uns innerlich „verunreinigt“ und nehmen unbewusst oder bewusst „Gift“ in verschiedenen Formen in uns auf. Hierbei sind nicht nur die Toxoi- de/Pestizide in der Luft oder in unserer Nahrung, sondern auch das gedank- liche, emotionale und soziale Gift gemeint. Gibt es ein Gegengift dafür?Die neuen Songs sind aber dennoch nicht eindimensional. So findet man neben treibende Beats, harten melodischen Riffs, eine rein elektronische ruhige Nummer oder Melodien mit atmosphärischen Chorgesänge und Or- gelsounds. Außerdem einen Track ala Knorkator der sich fast schon in die Richtung sarkastische Comedy entwickelt. Es gibt gleich drei Duette. Eins davon mit einem Metalcore-Shouter und ein weiteres mit einer weiblichen Rockröhre. Jenna Jacob verleiht ihre außergewöhnliche Stimme. Zu erwähnen wäre noch ein Novum. Ein Track, mit einer außergewöhnlichen Entstehungsgeschichte. Denn die Gesangsline und der größte Teil der Lyrics dieses Titels entstanden erst direkt bei den Gesangsaufnahmen dieses Songs.HERZPARASIT polarisierten Ende 2011 mit ihrem Debütalbum FROMME LÄMMER nicht nur die Presse, sondern auch die Musikszene. Der Vorwurf wenig Eigenständigkeit zu besitzen, oder nur ein weiterer Abklatsch von Rammstein. darzustellen, waren nur ein paar von mehreren Aussagen. Nichts destotrotz ließen sich einige Hörer von HERZPARA- SIT „vergiften“ und lobten die vier Musiker (Ric-Q Vocals; El Toro Gitarre + Samples; MR.SM Drums und Ray Live- Bass) in den deutschsprachigen Metalhimmel. Auftritte mit beliebten Szeneacts wie Stahlmann, Megaherz, Hämaton, Unzucht, JBO, Lacrimas Profundere oder Umbra et Imago zeigen das HERZPARASIT auf dem richtigen Weg sind. Das von Fans am Meisten gelobte Element ist die Liveshow von HERZPARASIT. Eine bunt-düstere mitreisende „Freakshow“. Die Mischung aus eigenständiger LED/Lasershow und freakigen Kostümen ergibt eine impulsive schweißtreibende und theatralisch angehauchte Performance, die man so schnell nicht vergisst. Selbst die Süddeut- sche Zeitung schrieb 2011 äußerst positiv über die Liveshow der Herz-Industrial-Metaller. Der Marco-Polo Reisefüh- rer erwähnte sie sogar als musikalisches Livehighlight von München.
InfraRot sales rank:-
InfraRot item number:9943.017
Label:Echozone
EAN/UPC:4260101563620
1.Kammerjäger
2.Unser Täglich Gift
3.Kartenhaus
4.Trümmerfeld
5.Zuckerland
6.Was Dein Herz Verspricht (Feat. Jenna Jacob)
7.Brutstätte
8.Giftgrünschnabel
9.Schmerz Ist Geil Vol. 2 (Feat. Christian Präauer/krankheit) Giftspende
10.Samthaut
11.Hdf (Feat. Alex Styg/broken Mind)
12.Warme Lippen, Kalter Stahl